A bit deeper?

Gemeinsames Wachsen und Resilienz fördern

Neben unseren weiterführenden Seminaren für Coaches- und Therapeuten, veranstalten wir regelmäßig Experttalks. Hierzu laden wir verschiedene Spezialisten ein, die über ihr Herzensthema referieren und ihr Wissen gerne mit uns teilen. Dabei schauen wir, welche Inhalte zu den Leitwerten der Lexikon BRAINBOXX® Academy passen.

In unseren Experttalks möchten wir Sie auf eine Entdeckungsreise mitnehmen. Wir begrüßen Personen, die sich in der Tiefe des Seins mit dem Wesen des Menschen auseinandersetzen und sich selbst gern reflektieren, um täglichen Fragestellungen auf den Grund zu gehen und zu wachsen.

Es erwarten Sie spannende Themen und eine persönliche Atmosphäre in unserer Akademie. Wir freuen uns über einen regen Gedankenaustausch mit unseren Gästen und auf ihre ganz persönlichen Fragen zu den unterschiedlichen Themen. Bitte beachten Sie auf der Buchungsseite die Teilnahmevoraussetzungen der jeweiligen Specials!

Experttalk – Meditation

„The seed of mindfulness is in each of us, but we usually forget to water it“ sagt der buddhistische Mönch Thích Nhất Hạnh, aber was kann Meditation eigentlich? Alina ist Wirtschaftspsychologin, Meditationslehrerin und systemische Coachin. Für einen Großkonzern tätig, versucht sie u.a. Mindfulness & Meditation in der Unternehmenskultur zu verankern. Ganz nach dem Motto „einfach mal machen“ führt sie Mindfulness-Workshops durch und meditiert regelmäßig mit interessierten Kolleg:innen. Dabei gilt es immer wieder das ein oder andere Vorurteil zu überwinden. Wir sprechen mit Alina über Meditation in unserer westlichen Welt, ihre Erfahrungen im Wirtschaftskontext, positive Effekte, aber auch die Grenzen und ihre Kritik am Meditations-Trend. Dabei immer im Blick: Wie können wir die Vorzüge der Meditation für das Individuum im (Arbeits-)Alltag nutzbar machen, aber auch notwendige Veränderungen im System sehen und anregen?

Expertin: Alina Schönamsgruber

Termin: 27. Oktober 2022

Uhrzeit: 19.00 –  20.30 Uhr

Experttalk – QiGong

Langsam fließend verbindet Qigong bewusste Atmung, Konzentration und langsame Bewegungsformen, die auf wunderschöne, bildliche Namen hören. Da „öffnen wir das Herz“ oder „der Kranich breitet die Flügel aus“ und so entstehen dabei auch Bilder in unserem Kopf. Wir können Qigong im Stehen oder auch im Sitzen ausüben und es passt eigentlich in jeden Tagesablauf. Vielleicht sind es 30 Minuten am Morgen oder 10 Minuten in der Mittagspause, die uns helfen, dass unsere Füße wieder fest auf dem Boden stehen und wir aufrecht und in unserer Mitte durch unseren Alltag gehen können. So unterstützt uns Qigong nicht nur bei Stress und Belastungen, sondern auch dabei, unseren Körper ganzheitlich wahrzunehmen und etwas für unsere Gesundheit zu tun. Und das von der Kindheit bis ins hohe Erwachsenenalter. Wir lernen Qigong meist in Gruppen, können die einzelnen Übungen aber gut auch alleine durchführen. Uschi Germer ist Emotionscoach, Psychomotorikerin und Qigong Trainerin. An diesem Abend wird sie uns erzählen, wo Qigong herkommt, wie es Körper und Geist stärken kann und wie wir es auch im Coaching einsetzen können.

Expertin: Uschi Germer

Termin: 23. November 2022

Uhrzeit: 19.00 – 20.30 Uhr

Experttalk – Toxische Beziehungen verstehen

„Ich stecke in einer toxischen Beziehung!“ Kennen Sie diesen Gedanken, dieses immer wiederkehrende Gefühl, wenn Sie an Ihre Beziehung denken? Oder sehen Sie dieses ungünstiges Muster bei jemand anderem? Als Betroffene sind wir häufig betriebsblind. Und als Erkennende bei anderen oft verzweifelt über die Verweigerung des Menschen, bei dem wir das Beziehungs-Leid spüren. Toxische Beziehungen sind im Kern dysfunktionale Beziehungen. Sie funktionieren in der Regel nach einem Muster. Die Lexikon Bedürfnisse des einen Partners stehen im Vordergrund und werden dominant eingefordert. Der andere Partner hat die Aufgabe, diese zu erfüllen. In diesem Sinne ist die Beziehung geprägt von Dominanz, Kontrolle, Abwertung und Egoismus. Was erschreckend klingt, jedoch nicht selten vorkommt. Aber was genau bedeutet es eigentlich, in einer toxischen Beziehung zu leben und sich davon zu lösen? An diesem Abend spricht Stephanie Ernst darüber, wie die destruktiven Verhaltensmuster und perfiden Methoden zu erkennen sind und wie es gelingen kann, sich aus den seelischen Verstrickungen zu befreien. Damit eine gesunde Beziehung auf Augenhöhe gelingen kann. Stephanie hat sich aus ihrer eigenen Lebensgeschichte heraus und durch viele Begegnungen mit dem Thema „toxische Abhängigkeit“ auf diesem Gebiet zur Expertin entwickelt.

Expertin: Stephanie Ernst

Termin: 31. Januar 2023

Uhrzeit: 19.00 – 20.30 Uhr

Experttalk – Hochsensibilität bei Kindern & Jugendlichen

Jedes Kind besitzt eine einzigartige Persönlichkeit und ein wunderbares Wesen. Kein Kind ist wie das andere. So äußert sich auch die Hochsensibilität bei jedem Kind auf eine ganz individuelle Art. Meistens spüren Eltern eines hochsensiblen Kindes schon früh, dass ihr Kind irgendwie anders ist. Nicht selten ist es ein recht langer Weg bis sie auf das Thema Hochsensibilität stoßen und ihr Kind darin genau wiedererkennen. Für viele ist es ein wahres AHA-Erlebnis da sich dann so viel erklärt. Doch oft kommen dann die nächsten Fragen auf: Was können wir nun weiter tun? Brauche ich eine Diagnose-Stellung eines Arztes? Wie kann ich mein Kind unterstützen? Was bedeutet das für unser Familienleben? Wo bekommen Eltern Unterstützung? Um diese und weitere Fragen geht es an diesem Abend.

Expertin: Christina Linke

Termin: 28. März 2023

Uhrzeit: 19.00 – 20.30 Uhr

Kinder- & Jugendcoaching

Als Kindercoach werden Sie schnell die Erfahrung machen, dass jedes Kind individuell ist. Die Problemstellungen können unterschiedlichster Natur sein – und genauso unterschiedlich ist auch die Herangehensweise im Coaching-Prozess, denn die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von der Arbeit mit Erwachsenen. So variieren zum Beispiel die kognitiven Fähigkeiten je nach Alter des Kindes. Deshalb ist es wichtig das Coaching an die Altersstufen des Kindes anzupassen. Auch ein guter und vertrauensvoller Kontakt zwischen Ihren kleinen Klienten und Ihnen spielt eine besondere Rolle. In diesem Spezialseminar lernen Sie, was Sie über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wissen müssen und wie Sie als Coach die Eltern durch ein Coaching begleiten. Denn für langfristig stabile Familienverhältnisse kann es wichtig sein, nicht nur das Kind, sondern das gesamte Familiensystem zu stärken. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf die speziellen emotionalen wie kognitiven Lexikon Bedürfnisse Ihrer kleinen Klienten optimal eingehen können und welches besondere Augenmerk auf der Arbeit mit Ressourcen liegt.

Trainerin: Christina Linke

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Zeitlicher Aufwand: 2 Tage Präsenztraining